Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nur im Süden und Osten Sonne

Dunkle Regenwolken leuchten teilweise im farbigen Licht des Sonnenuntergangs über dem deutsch-polnischen Grenzfluss Oder in Frankfurt (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul
+
Dunkle Regenwolken leuchten teilweise im farbigen Licht des Sonnenuntergangs über dem deutsch-polnischen Grenzfluss Oder in Frankfurt (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul

Offenbach (dpa) - Heute Nachmittag und Abend ist es heiter bis wolkig und vielerorts weitgehend trocken. Im Nordwesten und Westen nimmt die Bewölkung jedoch weiter zu und nachfolgend gibt es Regen oder Schauer.

Im äußersten Nordwesten und im Südosten sind vereinzelt Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Es werden Höchsttemperaturen zwischen 19 Grad an der Nordsee und 24 Grad im Südwesten erreicht. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis Nordwest. Lediglich in Küstennähe frischt der Wind zeitweise in Böen stark auf.

In der Nacht zum Dienstag kommt es in der Nordhälfte gebietsweise zu weiteren Schauern, im Küstenumfeld sind noch kurze Gewitter möglich. Sonst ist es oft gering bewölkt und es bleibt trocken. Örtlich bildet sich Nebel. Die Temperatur sinkt auf 14 bis 10 Grad ab.

Prognosen des DWD

Kommentare