Es wird eng für Brown

London - Mit Spannung erwarten die Briten heute die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer neuen Regierung.

Sowohl die konservativen Tories als auch die von den Wählern bestrafte Labour-Partei sprechen dabei mit den Liberaldemokraten.

Die Wahl am Donnerstag hatte keine klaren Mehrheitsverhältnisse gebracht. Die Tories von Parteichef David Cameron wurden mit 306 von 650 Sitzen stärkste Kraft.

In den Sternen steht die Zukunft von Premierminister Gordon Brown. Dessen Partei hatte eine schwere Schlappe eingesteckt.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser