Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu Ostern Sonne und Regen, in den Bergen Schnee

Nach Regen am Karfreitag soll es am Karsamstag wieder sonnig werden. Foto: Julian Stratenschulte
+
Nach Regen am Karfreitag soll es am Karsamstag wieder sonnig werden. Foto: Julian Stratenschulte

Offenbach (dpa) - Das Osterwetter bietet Deutschland von allem etwas: Regen, aber auch Sonnenschein und auf den Bergen Schnee. Die Temperaturen bewegen sich allmählich nach oben.

Am wärmsten und sonnigsten werde der Karsamstag, sagte Meteorologe Helge Tuschy vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Der Tag werde recht freundlich, die Temperaturen steigen auf zwölf bis 16 Grad, am Oberrhein bis zu 19 Grad, «und vielleicht wird ja örtlich auch die 20 Grad-Marke angekratzt».

Den Karfreitag gestaltet Tief «Hedi» verregnet. «Wer kann, sollte diesen Tag zum Ausschlafen nutzen», empfahl Tuschy. Zuerst im Westen, dann auch in ganz Deutschland sei Regen zu erwarten - «anhaltend mit leichter bis mäßiger Intensität». Die Temperaturen liegen tagsüber um zehn Grad, in den Alpen oberhalb von 1000 Metern schneit es.

Ostersonntag und -montag hört zwar der Dauerregen auf, aber «im 24-Stunden-Takt ziehen Tiefausläufer mit ihren Regengebieten von West nach Ost über Deutschland hinweg», sagte Tuschy. Es wird wieder etwas kühler.

Kommentare