Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zugunglück im Bahnhof von Malmö

zug
+
Sieht schlimm aus, aber bei dem Zugunglück gab es nur einen Leichtverletzten.

Stockholm - Kleines Neujahrswunder in Schweden: Bei einem Zugunglück im Bahnhof von Malmö ist außer dem Lokführer niemand verletzt worden.

Der Mann wurde zudem nur leicht verletzt, wie die Bahngesellschaft SJ mitteilte. Der Expresszug hingegen wurde stark beschädigt, als sich am Samstag zwei Wagen ineinanderschoben. Der Lokführer wollten mit dem leeren Expresszug im Bahnhof der südschwedischen Stadt rangieren, als er in einen Rammbock krachte. Auf den umliegenden Bahnsteigen wurde niemand verletzt, allerdings wurde der Bahnhof kurzzeitig geräumt.

Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

dpa

Kommentare