Zwillinge nach Fuchsbissen schwer verletzt

London - Ein Fuchs hat zwei Zwillingsbabys in London schwer verletzt. Die neun Monate alten Mädchen wurden in ihren Wiegen am späten Samstagabend angegriffen

Das teilte Scotland Yard am Montag mit. Beide hatten Verletzungen an den Armen. Ein Baby schwebte mit Bissen in den Kopf zunächst in Lebensgefahr. Der Gesundheitszustand der Geschwister hat sich den Angaben zufolge inzwischen stabilisiert. Die Mutter hatte eine Tür im Erdgeschoss wegen der schwülen Hitze in der Hauptstadt offen gelassen. Ob der Fuchs Tollwut hat, war zunächst unklar. Im Osten der Metropole sind herumschleichende Füchse in den Hintergärten keine Seltenheit.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser