Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fake-Nachricht im Messenger

Achtung, gefährliche WhatsApp-Falle: Harmlose Nachricht crasht Ihr Handy

WhatsApp-Nutzer sollten momentan wieder besonders vorsichtig sein.
+
WhatsApp-Nutzer sollten momentan wieder besonders vorsichtig sein.

Eine neue Fake-Nachricht bei WhatsApp sorgt für Ärger bei den Nutzern: Wer in die Falle tappt und auf die manipulierte Meldung klickt, muss mit weitreichenden Folgen rechnen.

Update vom 10. Oktober 2018: WhatsApp hat eine riesige Sicherheitslücke, bei der Milliarden Nutzer betroffen sind.

Update 21. August 2018: Änderungen bei der Datensicherung: WhatsApp löscht bestimmte Fotos und Videos, die von Nutzern verschickt wurden und das bis zum Jahresende 2018.

München - Wieder einmal müssen WhatsApp-Nutzer besonders vorsichtig sein: Aktuell kursiert eine gefährliche Nachricht, die zum Absturz des Messengers führen soll.

Nicht nur das: Sogar ein Absturz des Betriebssystems sei eine Folge. Das berichtet chip.de.

Schwarzen Punkt nicht anklicken

Der Inhalt der manipulierten Nachricht: WhatsApp-Nutzer sollen einen schwarzen Punkt antippen, um die Meldung „Das ist super interessant“ zu öffnen. An sich klingt das alles harmlos. Doch vorab schon mal als Warnung: Bloß nicht den schwarzen Punkt antippen!

Lesen Sie auch: Kinder bei Whatsapp an die Hand nehmen

Statt einer Nachricht, die sich öffnet, stürzt nämlich das Handy ab. Betroffen seien dabei sowohl Android- als auch iOS-Nutzer.

Schwarzer Punkt ist nicht entscheidend

Der Trick dahinter ist nicht der schwarze Punkt an sich, sondern Hunderte unsichtbare Zeichen, die sich dahinter verbergen. So reicht schon ein Tipp auf die Nachricht, damit sich der Code dahinter ständig wiederholt. Das überfordert das Handy dermaßen, dass es anschließend abstürzt.

Um einen Absturz zu verhindern, am besten die Nachricht ignorieren und sofort löschen.

Youtuber Tom Scott erklärt den Trick bei der Nachricht

Immer wieder gefährliche Nachrichten im Umlauf

Manipulierte Nachrichten oder Kettenbriefe bei WhatsApp sind mittlerweile keine Seltenheit. Immer wieder werden Fake-Nachrichten verschickt, die häufig großen Schaden auf dem Smartphone anrichten.

heu

Kommentare