Sprint der Herren am Freitag

Biathlon: Kühn schnappt sich Podest-Platz, irre Panne von Boe

Biathlon: Johannes Kühn aus Deutschland.
+
Biathlon: Johannes Kühn aus Deutschland.

Der Weltcup 2019/20 im Biathlon wurde mit dem Sprint der Herren in Oberhof fortgesetzt. Dabei zeigte Johannes Kühn ein starkes Rennen und Tarjei Boe einen folgenschweren Fehler.

Oberhof - Das erste Herren-Rennen im Weltcup 2019/20 im Biathlon auf deutschem Boden brachte für das deutsche Team gleich das erste Podest mit sich. Im Sprint von Oberhof lief Johannes Kühn auf den dritten Platz. Die kurioseste Szene zeigte der Norweger Tarjei Boe.


Die starke deutsche Bilanz beim Heim-Weltcup in Oberhof geht weiter. Einen Tag nach dem zweiten Platz von Denise Herrmann im Sprint der Damen gibt es auch bei den Herren viel Grund zum Jubeln. 

Johannes Kühn aus Reit im Winkl hat beim Sprint der Herren seinen ersten Podestplatz im Weltcup 2019/20 im Biathlon eingefahren und damit einmal mehr seine gute Form unter Beweis gestellt. Der 28-Jährige schoss bei schwierigen Bedingungen in Oberhof bei zwei Schießeinlagen nur einen Fehler und musste sich damit nur dem fehlerfreien Sieger Martin Fourcade und dessen Landsmann Emilien Jacquelin, der einen Fehler schoss, geschlagen geben. Hier gibt es alle Termine zum Weltcup in Oberhof


Biathlon in Oberhof: Boe schießt Strafrunde, läuft sie aber nicht

"Ich bin sehr zufrieden mit meinem dritten Platz, auch wenn der eine Fehler ärgerlich war. Die Strecke ist wirklich nicht leicht zu laufen, das war echt hart heute", sagte ein zufriedener Kühn im Ziel. Einmal mehr war Kühn auf der Strecke über zehn Kilometer schnell unterwegs, hinter Fourcade lief er die zweitschnellste Zeit. Zweitbester Deutscher wurde Arnd Peiffer, der mit einem Fehler auf den siebten Platz kam. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Oberhof

Für die kurioseste Szene des Tages sorgte Tarjei Boe aus Norwegen. In aussichtsreicher Position liegend schoss Boe im Stehendanschlag einen Fehler, ging danach aber nicht in die Strafrunde. Nach wenigen Metern bemerkte er seinen Fehler, drehte um und ging doch noch in die Strafrunde. Da er bei seinem Wendemanöver keinen anderen Athleten behinderte, wurde er nicht disqualifiziert, verspielte mit seinem Fauxpas aber eine gute Platzierung und wurde 24. Hier sehen Sie, wo Sie Biathlon in Oberhof live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen können

Biathlon in Oberhof: Horn löst WM-Ticket, Doll und Schempp enttäuschen

Boes Bruder Johannes Thingnes, der den Weltcup der Herren in der Saison 2019/20 dominiert und die Gesamtwertung anführt, war in Oberhof nicht am Start. Der Norweger wird erstmals Vater und deshalb in Oberhof und Ruhpolding eine Pause einlegen. 

Aus deutscher Sicht zeigte Philipp Horn mit dem 13. Platz eine ansprechende Leistung und qualifizierte sich damit für die WM in Antholz. Benedikt Doll (43.) schoss vier Fehler und machte sich damit einen guten Platz ebenso zunichte wie Simon Schempp (42.), der zwar nur einen Fehler schoss, aber in der Loipe nicht konkurrenzfähig war. Lukas Fratzscher schoss vier Fehler und verpatzte sein Debüt im Weltcup 2019/20. 

Am Samstag wird der Weltcup-Kalender mit den Staffel-Rennen bei den Damen und den Herren in Oberhof fortgesetzt. Am Sonntag finden die Massenstarts statt. chiemgau24.de ist bei beiden Rennen im Liveticker mit dabei, los geht es um 12:00 Uhr.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 25:27.2 / 0 Fehler
  2. Emilien Jacquelin +25,5 / 1 Fehler
  3. Johannes Kühn (Deutschland) +33,0 / 1
  4. Matwei Eliseev (Russland) + 41,1 / 0
  5. Alexander Loginow (Russland) +47,8 / 1
  6. Simon Desthieux (Frankreich) +49,8 / 1
  7. Arnd Peiffer (Deutschland) +1:00,1 / 1
  8. Erlend Bjoentegaard (Norwegen) +1:06,5
  9. Johannes Dale (Norwegen) +1:18,2 / 2
  10. Vetle Christiansen (Norwegen) + 1:24,8 / 3
13. Philipp Horn (Deutschland) +1:29,7 / 2

43. Simon Schempp (Deutschland) +2:31,6 / 1

44. Benedikt Doll (Deutschland) +2:32,3 / 4

86. Lucas Fratzscher (Deutschland) +3:50,2 / 4

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

Biathlon in Oberhof: Der Ticker zum Sprint der Herren

15:31: Die Szene des Tages aber gehört Tarjei Boe. In aussichtsreicher Position liegend schoss Boe im Stehendanschlag einen Fehler, ging danach aber nicht in die Strafrunde. Nach wenigen Metern bemerkte er seinen Fehler, drehte um und ging doch noch in die Strafrunde. Da er bei seinem Wendemanöver keinen anderen Athleten behinderte, wurde er nicht disqualifiziert.

15:28: Das Podest für Kühn ist jetzt eigentlich sicher. Von hinten kommt da nichts mehr! Fourcade gewinnt vor seinem Landsmann Jacquelin und Kühn.

15:26: "Ich bin sehr zufrieden mit meinem dritten Platz, auch wenn der eine Fehler ärgerlich war. Die Strecke ist wirklich nicht leicht zu laufen, das war echt hart heute", sagt ein zufriedener Kühn im Ziel.

15:24: Komplett daneben ging das erste Schießen für Lukas Fratzscher. Drei Fehler, das ist eine schwere Hypothek.

15:22: Simon Schempp schießt stehen fehlerfrei, aber in der Loipe ist er weit zurück. Obwohl er insgesamt nur einen Fehler machte, ist das nur der 33. Platz nach dem 2. Schießen.

15:20: Es regnet hier jetzt zunehmend, das macht es nicht leichter.

15:18: Jetzt heißt es zittern für Johannes Kühn. Der erste Podestplatz für den Mann aus Reit im Winkl in diesem Winter ist noch möglich. Er ist Dritter. Fourcade führt vor Jacquelin.

15:16: Philipp Horn hat alles rausgehauen und kommt als Zehnter ins Ziel. Johannes Kühn rutscht unterdessen auf den dritten Platz ab, Emilien Jacquelin ist jetzt Zweiter.

15:15: Boe kommt mit einem blauen Auge davon. Da er bei seinem Wendemanöver keinen behindert hat, wird er nicht disqualifiziert.

15:13: Wollen wir bei all dem Chaos nicht die anderen Deutschen vergessen. Benedikt Doll hat keinen guten Tag erwischt und kommt mit vier Fehlern ins Ziel. Horn hat insgesamt zwei Fehler gemacht, Schempp einen. Peiffer ist längst im Ziel und liegt dort mit einem Fehler auf dem sechsten Platz. 

15:12: Boe ist jetzt im Ziel, sein Rückstand ist groß. Unklar ist noch, ob er disqualifiziert wird.

15:10: Jacquelin schießt einen Fehler, damit sind die Siegchancen dahin. Der Franzose läuft jetzt um den zweiten Platz gegen Johannes Kühn.

15:08: Jetzt wird es ganz wild. Boe hat seinen Fehler gemerkt und ist einfach umgedreht, um die Strafrunde dann doch noch zu laufen. Dafür muss er eigentlich qualifiziert werden, gegen die Laufrichtung darf man nicht laufen.

15:06: Das erhöht die Chane aufs Podest für Kühn, der im Ziel Zweiter ist. Da auch Desthieux eine Strafrunde laufen muss, fällt der Franzose hinter Kühn zurück. Was ein rennen jetzt hier in Oberhof.

15:05: Damit bekommt er zwei Strafminuten aufgebrummt und ist damit natürlich weg vom Fenster. Wahnsinn, dass einem so erfahrenen Athleten das passiert.

15:04: Jetzt wird es ganz kurios hier. Tarjei Boe hat einen Fehler geschossen, er ist aber die Strafrunde nicht gelaufen!!!

15:03: Im Ziel geht Fourcade in Führung. Der Franzose war schnell in der Loipe und hat keinen Fehler geschossen. Er könnte den Sprint hier in Oberhof damit gewinnen.

15:02: Großer Jubel brandet auf, Simon Schempp ist unterwegs.

15:01: Kühn muss jetzt alles auf der Schlussrunde raushauen und hoffen, dass Boe, Desthieux und Jacquelin auch Fehler schießen.

14:59: Ist das bitter. Kühn schießt einen Fehler. Hätte er alles getroffen, wäre hier sogar der Sieg möglich gewesen. So wird er aber Fourcade nicht mehr einholen. Das Podest ist aber noch drin.

14:58: Ein Top-Resultat wird es auf jeden Fall für Fourcade geben. Der Franzose bleibt auch stehend fehlerfrei und ist damit ein Sieg-Kandidat.

14:57: Arnd Peiffer zeigt, wie es geht. Er schießt stehend fehlerfrei und bewahrt damit die Chance auf ein gutes Resultat.

14:56: Stehend haben die Athleten Probleme. Von acht Schützen ist noch keiner fehlerfrei geblieben.

14:55: Philipp Horn bei seinem Heimweltcup: Der Deutsche schießt leider einen Fehler, das sind 150 Meter extra.

14:54: Schauen wir auf die Zwischenzeit nach dem ersten Schießen. Tarjei Boe aus Norwegen führt hauchdünn vor Johannes Kühn. Dahinter liegen mit Martin Fourcade und Simon Desthieux zwei Franzosen.

14:52: Doll wird seinen Sieg nicht wiederholen. Zwei Schießfehler bereits liegend, damit ist kein Top-Ergebnis möglich heute.

14:50: Johannes Thingnes Boe ist hier zwar nicht am Start, aber auch sein Bruder Tarjei hat gute Chancen auf den Sieg. Der Norweger bleibt ohne Fehler und geht ganz knapp vor Kühn in Führung.

14:48: Der Sieger des letzten Sprints heißt Benedikt Doll und ist jetzt auf der Strecke. Kann der Schwarzwälder seinen Coup heute wiederholen?

14:47: Kühn!!! Auch der Deutsche schießt hier fehlerfrei, er übernimmt die Führung. Kühn ist ein sehr starker Läufer. Wenn er fehlerfrei durchkommt, ist hier alles drin.

14:45: Matwei Eliseev schiebt sich vor seinen Landsmann Loginow auf den zweiten Platz. Auch er bleibt fehlerfrei. Wer heute gewinnen will, muss wohl die Null schießen.

14:44: Fourcade bleibt fehlerfrei, auch der Russe Alexander Loginow kommt ohne Strafrunde durch. Fourcade führt vor Loginow.

14:43: Peiffer beginnt gleich mit einem Fehler. Die anderen Scheiben fallen, doch die eine Strafrunde ist ärgerlich. 

14:41: Die Bedingungen werden jetzt besser am Schießstand, dennoch bleiben nur ganz wenige Athleten fehlerfrei. Gleich kommt Peiffer zum Liegendschießen.

14:39: Nur Eder kommt bislang fehlerfrei durch, es ist mit dem Wind nicht leicht am Schießstand. Im Sprint hat jeder Fehlschuss eine Strafrunde von 150 Metern zur Konsequenz. Unterdessen startet Johannes Kühn in sein Rennen.

14:37: Auch Martin Fourcade ist jetzt auf der Strecke. Kann der Franzose die Lücke schließen, die Johannes Thingnes Boe mit seiner Abwesenheit hinterlässt?

14:36: So, Peiffer ist unterwegs. Es ist weiter windig in Oberhof. Wir dürfen auf die ersten Schießeinlagen, die gleich kommen, gespannt sein.

14:34: Der erste Deutsche geht in zwei Minuten ins Rennen. Arnd Peiffer hat die Startnummer 12. 

14:32: Die Streckenarbeiter mussten über Nacht noch einmal richtig ranklotzen. Der viele Regen hat Teile der strecke abgetragen, die Streckenführung wurde geändert. Weiterhin werden aber 10 Kilometer gelaufen.

14:30: Der Sprint der Herren heute in Oberhof ist eröffnet. Simon Eder ist auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Die Tribünen in der Arena am Rennsteig sind auch heute wieder bestens gefüllt. Es kann losgehen.

Vor dem Rennen: So, der Countdown läuft. Fünf Minuten noch, dann geht es hier los. Simon Eder aus Österreich wird das Rennen heute in Oberhof eröffnen, 111 Biathleten sind am Start. 

Vor dem Rennen: Das Wetter ist Dauerthema hier in Oberhof. Heute regnet es im Gegensatz zu gestern nicht, auch der Nebel hat sich verzogen. Stattdessen ist es sehr windig hier, das wird nicht leicht am Schießstand.

Vor dem Rennen: Als erster Deutscher wird Arnd Peiffer um 14:36 Uhr an den Start gehen. Es folgen: Kühn (14:39), Doll (14:44), Horn (14:36), Schempp (14:59:30) und Debütant Fratzscher um 15:15 Uhr.

Vor dem Rennen: Nicht dabei sein wird heute Johannes Thingnes Boe. Der Seriensieger aus Norwegen wird erstmals Vater und lässt die Weltcups in Oberhof und Ruhpolding aus. 

Vor dem Rennen: Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Simon Schempp, Johannes Kühn und Philipp Horn gehören auch im neuen Jahr zum deutschen Team, Lucas Fratzscher ersetzt den formschwachen Erik Lesser und gibt heute sein Debüt in der Saison 2019/20.

Vor dem Rennen: 10 Kilometer müssen die Herren heute laufen, zwei Mal geht es an den Schießstand. Sechs deutsche Athleten sind heute in Oberhof am Start.

Vor dem Rennen: Heute steht der Sprint der Herren in Oberhof auf dem Programm, um 14:30 Uhr geht es los. Hier im Liveticker gibt es alle wichtigen Informationen vorab.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof.

Schlägt Benedikt Doll auch in Oberhof wieder zu? Beim ersten Herren-Rennen des Jahres im Biathlon will der Schwarzwälder an seinen großen Erfolg kurz vor dem Jahreswechsel anknüpfen.

Beim Sprint im französischen Annecy / Le Grand-Bornand feierte Doll seinen ersten Saisonsieg, es war insgesamt der erste Erfolg für den Deutschen Skiverband im Biathlon. Beim Heim-Weltcup in Oberhof will das deutsche Team die ansteigende Form bestätigen. Die erste Gelegenheit dazu bietet der Sprint am Freitag, bei dem über 10 Kilometer gelaufen und zwei Mal geschossen wird. Hier gibt es alle Termine zum Weltcup in Oberhof

Video: Werden die deutschen Herren so erfolgreich sein wie die Damen?

Biathlon in Oberhof: Erik Lesser nicht im Weltcup-Team

Dabei gibt es innerhalb des deutschen Teams eine Änderung. Erik Lesser wird wegen seines Formtiefs nicht bei seinem Heimweltcup in Oberhof antreten, Lucas Fratzscher ersetzt Lesser und erhält seinen ersten Einsatz im Weltcup 2019/20 im Biathlon. Neben Fratzscher hat Bundestrainer Mark Kirchner nominiert: Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Simon Schempp, Johannes Kühn und Philipp Horn. Hier sehen Sie, wo Sie Biathlon in Oberhof live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen können

Ebenfalls nicht am Start sein wird der Führende im Gesamtweltcup der Herren. Johannes Thingnes Boe wird erstmals Vater und auf die Weltcups in Oberhof und Ruhpolding verzichten. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Oberhof

Biathlon in Oberhof: Sechs Rennen stehen auf dem Programm

Die Pause des Seriensiegers öffnet dem deutschen Team und der internationalen Konkurrenz neue Optionen auf das Siegerpodest. Hier geht es zur kompletten Startliste .

Neben dem Sprint am Freitag stehen in Oberhof noch eine Staffel am Samstag und ein Massenstart am Sonntag an. Die Damen laufen in Oberhof ebenfalls im Sprint, der Staffel und im Massenstart. Hier gibt es alle Termine zum Weltcup 2019/20 im Biathlon

chiemgau24.de ist bei allen Rennen in Oberhof im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Kommentare