Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rodlerin in München gelandet

Rekord-Olympiasiegerin Geisenberger zurück in Deutschland

Olympiasiegerin
+
Natalie Geisenberger wird am Flughafen von einer Delegation aus Berchtesgaden empfangen und zeigt ihre Medaillen.

Die deutsche Rekord-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ist wieder zurück in Deutschland.

Peking - Am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht verließ die 34-Jährige den Sicherheitsbereich des Münchner Flughafens und wurde neben zahlreichen Fans auch überschwänglich von Familienhund Bounty begrüßt. „Ich habe vermutet, dass ein paar Leute da sind. Aber dass es so viele sind, das ist der Wahnsinn“, sagte die Rennrodlerin der ARD.

Geisenberger hatte bei den Winterspielen in Peking Gold in Einzel und Team gewonnen und damit ihre olympische Bilanz auf sechs Gold- und eine Bronzemedaille geschraubt. Dadurch löste die neunmalige Weltmeisterin die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein als erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin ab. dpa

Kommentare