Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winterspiele in Peking

USA schicken 222 Sportlerinnen und Sportler zu Olympia

Snowboard-Star
+
Shaun White bei der Medaillenvergabe 2018 in Pyeongchang.

Die USA schicken 222 Sportlerinnen und Sportler zu den Olympischen Winterspielen nach Peking. Die Nominierung machte die mehrheitlich bereits durch ihre Fachverbände erfolgten Nennungen offiziell.

Colorado Springs - Nur vor vier Jahren in Pyeongchang war ein Aufgebot der USA bei Winterspielen größer. Deutschland schickt 148 Athletinnen und Athleten nach China. Die Winterspiele dort beginnen am 4. Februar und enden am 20. Februar.

Unter den US-Athleten ist wie erwartet auch Snowboard-Star Shaun White, einer von vier der nominierten Amerikanerinnen und Amerikaner mit der Erfahrung von bereits vier vorausgehenden Olympia-Teilnahmen. Er könnte nach Eisschnellläuferin Ireen Wüst aus den Niederlanden zudem die erst zweite Person mit Medaillen bei vier verschiedenen Olympischen Winterspielen werden. dpa

Kommentare