Aber unter dem Vorjahr

Nachfrage nach Arbeitskräften wieder leicht gestiegen

Agentur für Arbeit
+
Die gemeldete Arbeitskräftenachfrage hat sich nach dem pandemiebedingten Einbruch weiter erholt. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Nach dem kräftigen Einbruch im Frühjahr hat sich die Arabeitsmarkt-Lage in Deutschland wieder erholt. In den Zahlen, die morgen von der Bundesarbeitsagentur veröffentlicht werden, dürfte die jüngste Pandemie-Entwicklung aber noch nicht berücksichtigt sein.

Nürnberg (dpa) - Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist im Oktober leicht gestiegen. Das geht aus dem am Mittwoch von der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg veröffentlichten Stellenindex BA-X hervor.


Der Index sei im Oktober im Vergleich zum September um vier auf 98 Punkte gestiegen. Der Referenzwert 100 bildet den Jahresdurchschnitt 2015 ab.

Die gemeldete Arbeitskräftenachfrage hat sich damit nach dem pandemiebedingten Einbruch weiter erholt. Den Vorjahreswert unterschreitet der BA-X jedoch immer noch deutlich - um 23 Punkte.


Auch das Münchner ifo-Institut meldete am Mittwoch eine leichte Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt. Das Beschäftigungsbarometer der Münchner Wirtschaftsexperten kletterte für den Oktober leicht nach oben. Zuvor hatte schon das Arbeitsmarktbarometer des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung nach oben gezeigt - allerdings ist dabei die jüngste Entwicklung der Corona-Infektionszahlen noch nicht berücksichtigt.

Die Bundesagentur für Arbeit wird am Donnerstag ihre offizielle Arbeitsmarktstatistik für den Monat Oktober veröffentlichen. Da der Stichtag für die Erhebung der Daten schon vor Monatsmitte lag, dürfte die jüngste Corona-Entwicklung auch hier noch nicht gespiegelt werden.

© dpa-infocom, dpa:201028-99-113930/3

Mitteilung ifo

Mitteilung Bundesagentur

Kommentare