Das ist der neue Jumbo-Simulator der Lufthansa

1 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
2 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
3 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
4 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
5 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
6 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
7 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.
8 von 9
Die Lufthansa hat in Frankfurt ihren neuesten Flugsimulator vorgestellt. Im Trainingszentrum der Airline am Flughafen können Piloten künftig für die 747-8, den größten und neuesten Jumbo des Flugzeugbauers Boeing, ausgebildet werden.

Frankfurt am Main - Das ist der neue Jumbo-Simulator der Lufthansa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare