Er feiert den Verbrenner

VW-Boss Herbert Diess im Golf 8 GTI – „hat was von Doppelmoral“

Volkswagen-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess am Steuer des neuen VW Golf 8 GTI
+
VW-Boss Herbert Diess ist der Fahrspaß hinterm Steuer des neuen VW Golf 8 GTI förmlich anzusehen. Nicht allen gefällt das.

VW-Chef Herbert Diess zeigt sich in einem Video gut gelaunt beim Cruisen im neuen VW Golf 8 GTI – und feiert den Verbrenner. Dafür erntet er heftige Kritik: Ihm wird Doppelmoral in Sachen E-Mobilität vorgeworfen.

Wolfsburg – In seinen Posts und Videos auf LinkedIn zeigt sich Herbert Diess (62), der Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG*,häufig persönlich und nahbar. Natürlich nutzt der Autokonzern aus Niedersachsen dies auch zu Werbezwecken. In einem kürzlich in dem sozialen Business-Netzwerk LinkedIn sowie auf YouTube veröffentlichten Video testet der VW-Boss höchstselbst den neuen VW Golf 8 GTI – und hat sichtlich Spaß bei seiner ausgiebigen Probefahrt. Diess zeigt sich restlos begeistert vom neuesten VW Golf GTI: „Wahnsinns-Grip. Hach … ich finde, der ist richtig gut geworden, der GTI. Auch noch mal so viel besser.“


Längst nicht alle User können die Begeisterung über die Probefahrt des VW-Vorstandsvorsitzenden im neuen VW Golf 8 GTI und das Promo-Video teilen. Am Verhalten und den Aussagen von Herbert Diess entzündet sich heftige Kritik. Menschen, die sich einen schnelleren Abschied vom Verbrennungsmotor und eine zügigere Transformation hin zu alternativen Antrieben wünschen, äußern sich harsch. Sie werfen dem VW-Boss Doppelmoral vor: Volkswagen sei „unglaubwürdig“, das Bekenntnis des Konzerns zur Elektromobilität nichts weiter als „Gerede“. Den kompletten Artikel zur umstrittenen Spritztour von VW-Boss Herbert Diess lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare