Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jeder kennt sie

Amsel im Portrait: So lebt der bekannte Gartenvogel

Eine männliche Amsel sitzt auf einem verschneiten Tannenzweig.
+
Amseln bleiben im Winter in Deutschland (Symbolbild).

Amseln gibt es scheinbar wie Sand am Meer. In jedem Garten gibt es mindestens eine, doch das Leben der Amsel besteht aus weitaus mehr als nur Fressen und Singen.

Berlin – Amseln haben einen schönen Gesang und können durchdringend schimpfen. Gartenfreunde hören sie oft schon, bevor sie sie sehen. Zudem sind Amseln gern gesehene Gäste an den Futterstellen und kommen das ganze Jahr über in den Garten*, wie 24garten.de berichtet. Inzwischen finden sich Amseln nicht nur in Wäldern, sondern auch in Parks, Gärten und in der Stadt. Während Männchen schwarzes Gefieder und einen gelben Schnabel haben, sind Weibchen dunkelbraun. Auch das Federkleid der Jungvögel ist zunächst braun, wie der Naturschutzbund Deutschland (NABU) berichtet.

Außerhalb der Brutzeit zählen Amseln laut NABU eher zu den Einzelgängern. Wenn sie nicht gerade fliegen oder sitzen, hüpfen sie umher. Amseln fressen gerne Würmer, Schnecken, Insekten und freuen sich auch über Früchte und Beeren. Sie sind keine Zugvögel und daher auch im Winter gut zu beobachten. Kein Wunder also, dass die Amsel es in die Top 10 bei der Wahl zum Vogel des Jahres 2021 geschafft hat. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare