Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aus dem Garten

Kirschen ernten: Obstbauer verrät, wie’s richtig geht

Eine reife rote Kirsche am Baum.
+
Im Jahr 2022 startet die Kirschernte etwas früher. (Symbolbild)

Eigens angebaute Kirschen übertreffen Importware bei weitem im Aroma. Doch bei der Ernte sollten Sie ein paar Tipps beherzigen.

München – Neben Beeren sind Kirschen im Sommer das am sehnlichsten erwartete Obst. Die leckeren Früchte, die zur Familie der Rosengewächse zählen, landen dann nicht nur direkt vom Ast im Mund, sondern geben Kuchen und anderen Süßspeisen eine fruchtig-saftige Note. Ernten können Sie die Kirschen in diesem Jahr aufgrund der Witterung schon etwas früher.
Doch dabei gilt es, einige Tipps vom Profi zu beherzigen, wie 24garten.de weiß.

Nachdem der Kirschbaum im April schon mit seiner entzückenden Kirschblüte begeistert hatte, geht es im Sommer weiter, wenn es an die Ernte der kleinen Steinfrüchte geht. Doch einfach so vom Ast ziehen, sollten Sie die Kirschen besser nicht. Der Landwirt Rainer Gersitz aus Unterfranken gibt die perfekte Anleitung, wie der Bayerische Rundfunk („BR“) berichtet.

Kommentare