Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Salbei braucht geschützten Platz in der Sonne

Der Salbei gedeiht im Garten besser an einem Standort mit viel Sonne. Foto: Andrea Warnecke
+
Der Salbei gedeiht im Garten besser an einem Standort mit viel Sonne. Foto: Andrea Warnecke

Im Mittelmeerraum ist der Salbei eigentlich heimisch. Doch auch hierzulande wächst die Heilpflanze gut. Allerdings nur unter bestimmten Bedingungen.

Bonn (dpa/tmn) - Salbei wächst am besten direkt vor einer Hauswand. Oder alternativ im Gemüse- oder Kräuterbeet zwischen Steinen. Dort ist er geschützt.

Zugleich sollten Gärtner aber auch darauf achten, dass der Standort sonnig ist. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. Der Boden sollte wasserdurchlässig und kalkhaltig sein.