Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Blumengeschenk

Schneeglöckchen mit Tulpen zum Strauß kombinieren

Zum Strauß lassen sich die weißen Blümchen gut mit Anemonen, Tulpen und Ranunkeln kombinieren. Foto: Holger Hollemann
+
Zum Strauß lassen sich die weißen Blümchen gut mit Anemonen, Tulpen und Ranunkeln kombinieren. Foto: Holger Hollemann

Wenn andere Blumen vor der Kälte kapitulieren, haben sie ihre Glanzzeiten. Besonders gut zur Geltung kommen die Weißtöne durch Kombinationen mit Pastellton-Blumen.

Hamburg (dpa/tmn) - Die ersten Schneeglöckchen aus dem Garten lassen sich in einen winterlichen Blumenstrauß in verschiedenen Weiß- und Pastelltönen binden.

Die Experten der Zeitschrift «Living at home» (Onlineausgabe) raten, die Schneeglöckchen mit Anemonen, Ranunkeln, Tulpen und Nelken in zartem Rose, Gelb und Weiß zu kombinieren.

Wichtig ist, Ranunkeln nicht zu viel Wasser in die Vase zu geben. Ihre Stängel werden sonst schnell matschig. Da die Blumen genauso wie Tulpen und Anemonen allerdings recht durstig sind, sollte man jeden Tag ein wenig Wasser nachfüllen.

Blumenstrauß-Tipp von "Living at home" online

Kommentare