Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schöne Verzierung

Zieräpfel-Zweige für die Vase: Schneiden statt abreißen

Rote Zieräpfel eignen sich gut für die Dekoration von Kränzen und Wintergestecken. Foto: Horst Ossinger
+
Rote Zieräpfel eignen sich gut für die Dekoration von Kränzen und Wintergestecken. Foto: Horst Ossinger

Sie sorgen für eine Farbenfreude und sind vielseitig kombinierbar: rote Zieräpfel. Aber Vorsicht: Beim Trennen der Früchte von ihren Zweigen muss man sehr sorgsam sein, sonst droht der Verfall.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Rote Zieräpfel sind eine hübsche Dekoration für Wintergestecke und Kränze. Hobbygärtner sollten diese aber nicht von den Zweigen reißen, sondern die Fruchtstiele sauber abschneiden. Dazu rät die Bayerische Gartenakademie.

Sonst könnten die Früchte verletzt werden und in der Folge faulen. Sie eignen sich dann nur noch als Vogelfutter. Zweige mit Zieräpfeln lassen sich in einer Vase zum Beispiel gut mit Zweigen von Nadelbäumen wie Eibe und Tanne kombinieren - das Grün passt gut zu den roten Früchten.

Tipp der Gartenakademie

Kommentare