Genug ist genug

Fan trauert um Cranberries-Sängerin - Nachbar ist genervt

  • schließen

Der Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O´Riordan machte einen Berliner Fan schwer zu schaffen. Zu schwer - wie ein Nachbar fand.

Anfang der Woche starb Cranberries-Sängerin Dolores O´Riordan völlig überraschend im Alter von 46 Jahren. Einen Fan aus Berlin traf die Nachricht offenbar besonders heftig.

Um die Musikerin gebührend zu verabschieden, hörte der Trauernde ihren größten Hit "Zombie" scheinbar immer wieder rauf und runter - und das so oft und so laut, dass einem Nachbarn irgendwann der Kragen platzte.

"Es nervt nur"

Der erboste Nachbar griff kurzerhand zu Zettel und Stift und hinterließ im Hausflur eine Notiz. Eine aufmerksame Anwohnerin fotografierte die anonyme Botschaft und teilte sie via notesofberlin auf Instagram:

Die Zettelnotiz heimste nach nur einem Tag bereits mehr als 10.000 "Gefällt mir"-Angaben ein. Ob der trauernde Cranberries-Fan die Nachricht mittlerweile entdeckt und die Musik daraufhin leiser gedreht hat, ist unklar. Zum Schluss bleibt nur, ihm viel Kraft zu wünschen - genau wie seinen Nachbarn.

Lesen Sie auch: Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut.

sm

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Rubriklistenbild: © Instagram/notesofberlin

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT